Was sollte man Kaninchen zum Fressen geben?

Kaninchen sind lustige und pflegeleichte Haustiere, aber sie haben besondere Ernährungsbedürfnisse. In diesem Artikel gehen wir darauf ein, welche Arten von Futter Kaninchen fressen sollten, einschließlich Heu und Pellets. Außerdem erfahren Sie mehr über frisches Gemüse und andere Leckereien, die Ihr Kaninchen gerne frisst.

Heu

Heu ist der wichtigste Bestandteil der Ernährung von Kaninchen. Heu ist ein ballaststoffreiches und kalorienarmes Futter, das wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Kalzium, Mineralien und Vitamine liefert. Es trägt auch dazu bei, dass ihr Verdauungssystem richtig funktioniert, da es die Bildung von Haarballen im Magen verhindert.

Heu sollte Ihrem Kaninchen immer zur Verfügung stehen, damit es nach Bedarf fressen kann. Sie können es aber auch mehrmals am Tag in kleinen Mengen anbieten, um für Abwechslung auf dem Speiseplan zu sorgen. Je mehr Heu Ihr Kaninchen frisst, desto weniger ist es auf andere Futtermittel wie Pellets oder Gemüse angewiesen, die einen höheren Fettgehalt haben können, als für die Ernährung von Kaninchen wünschenswert ist.

Pellets

Pellets sind eine gute Nahrungsquelle für Kaninchen. Sie sind leicht verdaulich und enthalten Nährstoffe, die zur Gesundheit Ihres Kaninchens beitragen. Pellets können an Kaninchen jeden Alters verfüttert werden. Für ausgewachsene Kaninchen, die nicht richtig kauen oder schlucken können, sind sie nicht geeignet.

Kaninchen brauchen nicht viele Ballaststoffe in ihrem Kaninchenfutter, da sie selbst so viele produzieren. Wenn sie jedoch zu viele Pellets fressen, können sie Verstopfung bekommen, da Pellets keine Ballaststoffe enthalten. Pellets enthalten auch zu wenig Wasser, daher sollten Sie Ihrem Kaninchen täglich reichlich frisches Wasser anbieten.

Frisches Grünzeug

Bei Grünzeug können Sie mit frischem Kopfsalat nichts falsch machen. Weitere gute Optionen sind Petersilie, Spinat, Grünkohl und Löwenzahn (letzterer kann schmackhafter sein, wenn Sie ihn klein hacken). Wichtig ist, dass dieses Grünzeug von Pflanzen stammt, die für Kaninchen gesund sind.

Sie können Ihrem Kaninchen so viel füttern, wie Sie wollen! Achten Sie nur darauf, dass das Futter nicht braun oder matschig aussieht, wenn es zu lange im Kühlschrank gelagert wurde – das bedeutet, dass es nicht mehr frisch genug für Ihren pelzigen Freund ist.

Frisches Gemüse

Zunächst einmal sollten Sie Ihren Kaninchen nie etwas geben, das sie nicht in einem Zug fressen können. So vermeiden Sie die Gefahr des Verschluckens, was für ein kleines Tier wie ein Kaninchen tödlich sein kann.

Sie können Ihrem Kaninchen alles anbieten, vom grünen Blattsalat (oder sogar nur die Blätter) bis hin zu Karotten und anderem Wurzelgemüse, solange es frisch und nicht verdorben ist. Vergewissern Sie sich, dass Sie das Gemüse gründlich abspülen, bevor Sie es an Ihr Haustier verfüttern, da Pestizide oder andere Chemikalien schädlich sein können, wenn das Kaninchen sie aufnimmt!

Luzerneheu für Säuglinge, Lieschgras- oder Obstwiesenheu für Erwachsene

  • Luzerneheu ist reich an Nährstoffen und daher eine gute Wahl für junge Kaninchen.
  • Luzerneheu ist nährstoffreicher als Luzerne, aber nicht so nährstoffreich wie Lieschgras oder Obstbaumheu.
  • Obst- und Lieschgras sind die bessere Wahl, wenn Sie Ihr Kaninchen regelmäßig draußen grasen lassen wollen. Diese Gräser haben einen höheren Eiweißgehalt als Luzerne und Alfalfa und enthalten weniger Kalzium als Luzerneheu.

Hochwertige Pellets

Pellets sind eine gute Nahrungsquelle. Wenn Sie Ihr Kaninchen mit Pellets füttern, können Sie sicher sein, dass es alle Vitamine und Mineralien bekommt, die es braucht, um gesund zu bleiben. Das einzige Problem mit Pellets ist, dass sie teurer sind als Heu und Frischfutter. Die Kosten können sich schnell summieren, wenn man sie jeden Tag kaufen muss, so dass die Verwendung von Pellets als Hauptnahrungsquelle nicht für jeden in Frage kommt.

Wenn Sie nach etwas Preiswertem und Einfachem suchen, dann füttern Sie Ihre Kaninchen stattdessen mit frischem Gras! Du kannst Gras in deinem Garten oder sogar auf dem Balkon deiner Wohnung anbauen, wenn du in einem städtischen Gebiet wie New York City lebst (was ich tue).

Die Fütterung eines Hauskaninchens kann ganz einfach sein, wenn man weiß, was man ihnen füttern muss.

Was sollten Sie also Ihrem Kaninchen füttern? Ein Kaninchen kann Heu, Pellets und frisches Gemüse fressen. Heu kann Luzerne- oder Lieschgrasheu sein. Pellets können aus Lieschgras oder Obstbaumheu bestehen. Frisches Gemüse sollte aus Karotten, Sellerie, Brokkoli, Spinat und Löwenzahn bestehen.

Fazit zu Kaninchenfutter

Jetzt, da Sie wissen, was Sie Ihren Kaninchen füttern sollten, ist es an der Zeit, loszulegen! Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, zu verstehen, welche Futtermittel gut für Kaninchen sind und wie viel von jedem gegeben werden sollte. Wenn wir Ihnen sonst noch bei der Fütterung Ihrer Haustiere helfen können, lassen Sie es uns bitte wissen!